Alex_Filz_30_klein-1523346275.jpg
Copyright Alex Filz

Landschaftsentwicklungskonzept

Neue Wege zur Erhaltung und Entwicklung des Natur- und Kulturlandschaftsraums

 

Das Kulturlandschaftsprogramm besteht aus der interregionalen Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Kals am Großglockner, der Gemeinde Sexten und der Cadore s.c.s. Die jeweiligen Regionen sind von touristischer Bedeutung, haben jedoch sozio-ökonomische Veränderungen mitgemacht, die auch Auswirkungen auf die Landschaft gehabt haben.

 

Projektpartner: Gemeinde Kals am Großglockner, Gemeinde Sexten, Cadore Società Cooperativa Sociale ONLUS

Förderprogramm: Interreg

Projektsumme: 199.968,69 €

Fördersumme: 153.310,58 €

Förderhöhe: 80% AT & BZ – 70% BL

Laufzeit: 01.02.2018 – 31.07.2020

Kontakt: Rogl Erika / Bürgermeisterin Gemeinde Kals am Großglockner

 

Jeder der drei Dolomiti-Live Regionen verfügt über zahlreiche kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, die es zu bewahren gilt. 

Ziel dieses grenzüberschreitenden Projekts ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung von Kultur und Landschaft zu stärken und Maßnahmen zu ergreifen, welche die Weiterentwicklung der Regionen hinsichtlich Kultur und Landschaft garantieren sollen. Des Weiteren sollen die Konzepte auf die jeweils anderen Gebiete der Projektpartner übertragbar sein, sodass eine interregionale Bindung sowie ein gegenseitiger Nutzen entstehen.

 

© Foto: Alex Filz


zurück